Das sagen unsere Mitarbeiter

Antje Bauer

35 Jahre Antje & EHL - immer mit einem Lachen dabei

Seit ihrem 16. Lebensjahr gehört die EHL AG fest zu Antjes Alltag. Beginnend mit ihrer Ausbildung in Lohnbuchhaltung und Vertrieb stand sie stets im direkten Kontakt zu anderen Menschen -- genau dort, wo ihre Stärken liegen: Kommunikation, Hilfsbereitschaft und Lösungsorientierung. Nach langjähriger und intensiver Tätigkeit in Versand und Logistik hat sie nun als Vermittlerin an der Telefonzentrale eine Stelle gefunden, in der diese Stärken erfolgreiche Unternehmenskommunikation fördern.


"Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten, und bin immer auf der Suche nach einer Lösung. Dabei bleibe ich offen für Neues, um Menschen zu helfen, wo ich kann -- nötigenfalls auch als Seelendoktor, sowohl für Kunden als auch Kollegen!", stellt Antje lachend fest.

Mit ihrem strahlenden Wesen gibt sie EHL am Telefon eine ganz besondere Stimme, die einfach ansteckend ist, und in stressigen Gesprächssituationen durchaus eine mildernde Wirkung haben kann.


Die Ausdauer der Powerfrau macht sich nicht nur in der langjährigen Treue zu EHL bemerkbar, sondern auch privat. Aus ökologischer Überzeugung und sportlichem Ehrgeiz legt sie täglich 30 hügelige Kilometer Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurück.


Nachhaltigkeit fängt bei den Menschen an

Ein nachhaltiger Lebensstil und die Arbeit in einem Industrieunternehmen wie EHL schließen sich nicht aus. So hat jeder Mitarbeiter noch seine spezielle kleine Vision und Mission im Unternehmen. Für Antje gehört ganz klar dazu, authentisch zu sein -- erreichbar, offen, zugewandt, Missstände und Herzensangelegenheiten klärend, Lösungen suchend. In ihrem Zuhause etwa kombiniert sie rund um ihr Strohballenhaus Naturstein mit Betonstein, und bildet damit ein breites Kundenspektrum von EHL ab.

"Ich bin EHL sehr dankbar für eine verlässliche und sichere Partnerschaft in den vergangenen 35 Jahren. Mich freut besonders, dass auch Freigeister im Unternehmen eine Stimme haben. Gerade Andersdenkende können mit ihren Ideen zum Beschreiten neuer Wege inspirieren."


Warum Antje EHL als Arbeitsgeber schätzt

"Bei EHL werden soziale Leistungen groß geschrieben. Es gibt hier Vieles, was nicht überall selbstverständlich ist. In über 35 Jahren war mein Gehalt immer pünktlich und korrekt da. Das gibt mir auf jeden Fall Sicherheit.", weiß das ehemalige Mitglied des Betriebsrates zu schätzen.

Wie sich die EHL AG insbesondere für Azubis weiterentwickelt hat, fällt Antje auch dank neuer Möglichkeiten positiv auf: "Gerade als Auszubildender hat man heute bei EHL sehr viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren, sich zu entdecken und das zu finden, was Spaß macht. Gerade das duale Studium gibt eine große Chance, sich weiter zu entwickeln. Das finde ich super!".


Silvio Grabitz EHL Mitarbeiter

Von der Produktion zum Manager für Arbeitssicherheit


Silvio Grabitz hat schon 21 Jahre Erfahrung bei der EHL AG gesammelt. So startete er zunächst in der Produktion an der Trockenseite, wechselte an die Maschine und wurde Schichtführer. Nach einem Arbeitsunfall und Reha-Aufenthalt hat er sich selbst dazu entschieden, seine Fähigkeiten weiter auszubauen und eine Ausbildung zum REFA-Techniker abgeschlossen. Als nur kurze Zeit später ein neues Team für Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umwelt bei EHL gegründet wurde, war schnell klar: Silvio ist der Richtige für den Job! So hat EHL ihm eine intensive Ausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit vorgeschlagen, die er in nur 6 Monaten voll Fleißarbeit durchgezogen hat.


Silvio geht es heute gut und schaut positiv auf die Zeit nach dem Unfall zurück:

„Während meiner REHA-Zeit haben mein Chef und EHL immer zu mir gehalten. Die persönliche Unterstützung ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Selbst die Berufsgenossenschaft hat selten erlebt, dass ein Arbeitgeber solche Wege und Optionen eröffnet und langfristig möglich macht. Mir macht mein neuer Job richtig Spaß. Ich bin gerne unter Menschen und lerne so sehr viele Werke und neue Charaktere kennen.“


Mit Spaß und Enthusiasmus an der Arbeit - eine Berufung


Mit seinem nicht unterzukriegenden Enthusiasmus ist Silvio die perfekte Besetzung für seine heutige Position als HSE Manager West (Health, Safety & Environment). Er sorgt mit seiner ehrlichen und überzeugenden Art tagtäglich dafür, dass seine Jungs aus der Produktion sicher und so uneingeschränkt wie möglich arbeiten. So hat er gemeinsam mit seinem Team seit Gründung der Abteilung 2019 maßgeblich dazu beigetragen, dass die Arbeitsplätze bei EHL noch sicherer wurden. Er lebt das EHL-Motto „Sicherheit geht immer vor“ und steht damit stellvertretend für den hohen Sicherheitsstandard der EHL AG.


„Ich würde gerne bewirken, dass die Arbeit noch sicherer wird. Jede neue Maßnahme bedeutet anfangs mehr Einschränkung und mehr Zeitaufwand. Mir ist es deshalb wichtig, dass die Maßnahmen so wenig wie möglich einschränken, verständlich sind und die Jungs Spaß daran haben, sicher zu arbeiten. An den Zahlen sieht man ja, dass sich unsere Arbeit auch bewährt! Die Zahl der Unfälle ist in den letzten 2 Jahren stark gesunken.“


Auch wenn einige neue Aufgaben und Themengebiete zunächst herausfordernd waren, vereint Silvio alles, was ihm zum Erfolg verhilft. Er weiß wie die Arbeitsweise und der Umgang in der Produktion sind, kennt die Herausforderungen zwischen effizientem Arbeitsalltag und Sicherheit und ist sich den wirtschaftlichen Hintergründen bewusst. Kombiniert mit seiner direkten und empathischen Art kommen seine Sicherheitsunterweisungen in den Werken immer außergewöhnlich gut an.


Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umwelt – ein erfolgsentscheidendes Team mit Weitsicht


Wie wohl sich der Sicherheitsexperte in seiner neuen Rolle fühlt, merkt man, wenn er über sein Team, die HSE-Abteilung, spricht:

„Meine neue Abteilung ist ne tolle Truppe. Ob schon sehr lange bei EHL oder als Neuzugang ergänzen wir uns super. Der eine hat sehr viel praktische Erfahrung, der andere außergewöhnlich gute Computerkenntnisse. Auch unser Chef ist menschlich und fachlich einfach klasse.“


Insgesamt besteht unser Team für Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umwelt (HSE) aus 5 Personen: Carsten Geisenhanslüke (Leiter), Peter Kausler (HSE Manager Süd), Raik Schiemenz (HSE Manager Ost) und Silvio Grabitz (HSE Manager West), Kerstin Danke (Arbeitsmedizin). Gemeinsam stellen sie sich den Herausforderungen zwischen Effizienz im Arbeitsalltag, absoluter Sicherheit für alle Mitarbeiter*innen und Partner*innen und eine benutzerfreundliche Umsetzung neuer Maßnahmen und Richtlinien. Dabei liegt EHL nicht nur die Sicherheit der eigenen Mitarbeiter*innen am Herzen, sondern auch die Sicherheit externer Partner. Dass zeigt sich beispielsweise in der Übersetzung der Sicherheitsanweisungen für LKW-Fahrer in mehr als fünf Sprachen und die Verwendung vieler selbsterklärender Symbole.


Der Erfolg der HSE-Abteilung wurde auch schon mit mehreren Preisen für Arbeitssicherheit von unserem Mutterkonzern CRH honoriert und der SMS-Zertifizierung der BG RCI. Im internationalen Vergleich überzeugen unsere Sicherheitsstandards, neue Initiativen sowie auffallend niedrige Unfallzahlen.


Wie die EHL AG dank dem Fokus auf Sicherheit und Gesundheit auch mit neuen, unvorhersehbaren Situationen umgeht, fasst Silvio gerne so zusammen:

„Corona war am Anfang für alle eine Umstellung. Eine neue Struktur für den Umgang miteinander zu kriegen und die Beschaffung von Hygieneartikeln war erst einmal herausfordernd. Das Konzept hat sich aber bewährt und EHL geht sehr gut mit der Situation um. Das Multifunktionstuch für alle Mitarbeiter als Maske ist zum Beispiel eine gute Idee gewesen und war schnell für alle verfügbar.“


„Safety first“ ist bis heute das Motto der EHL AG. Und Silvio Grabitz lebt und belebt es jeden Tag aufs Neue.


Torben Ohlendorf EHL Mitarbeiter

Mit seinen Ambitionen und seinem Engagement hat der gelernte Bankkaufmann bereits im Bewerbungsgespräch so überzeugt, dass eigens für ihn eine neue Stelle geschaffen wurde. So übernahm er Aufgaben im Innendienst des Vertriebs unseres do-it-yourself (DIY) Portfolios und entscheidende abteilungsübergreifende Großprojekte. Ganz nebenbei beendete er diesen Sommer sein berufsbegleitendes Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie.


„Besonders gut bei EHL gefällt mir die Möglichkeit zur Selbstentwicklung und die Freiheit viel selbst zu bewegen. Das gesamte Team und alle Vorgesetzten wissen Einsatzbereitschaft und Fleiß sehr zu schätzen. Auch Fehler werden konstruktiv als Anlass zur Weiterentwicklung und Optimierung neuer Ansätze genutzt. So kann man immer mit voller Motivation dabei sein.“, beschreibt der Absolvent seine Erfahrungen bei EHL.


Mit seinem Studiumsschwerpunkt Change Management und Führungspsychologie ist Torben bestens vorbereitet für seine neuen Aufgaben im Vertragswesen. Langfristig bereitet er sich so auf eine Führungsposition im Vertrieb der DIY-Produkte vor. Sein nächstes Ziel ist ein Master in Sales Management dicht gefolgt vom Anspruch an sich selbst, mit seiner Leistung bis ganz nach oben zu überzeugen.


Die EHL AG als Arbeitgeber schafft Ausnahme-Talenten und motivierten Mitarbeitern die Möglichkeit, sich im Job persönlich und professionell weiterzuentwickeln. Neue Ansätze und Ideen zur Optimierung sind gerne gesehen und tragen maßgeblich zum engagierten Arbeitsklima bei. So schafft die richtige Inspiration gepaart mit beispiellosem Teamgeist einen Arbeitsplatz fürs Leben.


Sabrina Bildhauer EHL Mitarbeiterin

Doppelte Power – doppelter Abschluss

Sabrina macht bei uns nicht nur eine Ausbildung zur Industriekauffrau, sondern belegt gleichzeitig Kurse bei der VWA in Koblenz für ein Studium als Betriebswirtin. Unter der Woche ist sie in der Berufsschule und bei EHL in den unterschiedlichen Abteilungen tätig und lernt alle Aufgaben Schritt für Schritt kennen. Am Wochenende und nach Feierabend besucht sie dann betriebswirtschaftliche Kurse für ihr nebenberufliches Studium. Das bedeutet doppeltes Lernpensum und doppelt so viele Prüfungen verglichen mit einer regulären Ausbildung.


Ihr Fleiß und Durchhaltevermögen zahlen sich im Gegenzug nach nur 3 Jahren mit einer abgeschlossenen Ausbildung und einem Abschluss als Betriebswirtin aus. Danach kann sie in nur 1,5 Jahren ihren berufsbegleitenden Bachelor in BWL absolvieren. Die Vorteile dieses Werdegangs liegen deutlich auf der Hand: der praktische Ansatz, die gelernte Theorie sofort im Arbeitsalltag anzuwenden, zwei anerkannte Abschlüsse in kürzester Zeit und ein volles monatliches Gehalt mit Bonuszahlungen zu Weihnachten und für den Urlaub.


Mit Abwechslung und Spaß dabei

„Mir gefallen meine abwechslungsreichen Aufgabenbereiche und das hilfsbereite Arbeitsklima sehr gut. Ich habe mich direkt in jeder Abteilung wohl gefühlt. Besonders die Arbeit in der Buchhaltung hat meine Erwartungen weit übertroffen. Meine Aufgaben machen mir so viel Spaß, dass ich mir hier eine Zukunft vorstellen kann.“, beschreibt Sabrina ihre ersten Eindrücke nach einem Jahr in vier Abteilungen: Vertrieb, Einkauf, Personalabteilung und Buchhaltung.
Neben dem Studium mit seinen interessanten, praktisch-theoretischen Zusammenhängen und der eigenständigen Arbeit ist auch die Berufsschule nicht zu unterschätzen. Zum Ausgleich neben dem Lernstress leistet EHL zusätzlich einen Beitrag zu Sabrinas Fitnessstudiogebühren.


Ambitioniert strebt die duale Studentin zunächst ihren Abschluss der dualen Ausbildung und anschließend einen Bachelorabschluss an, um in Zukunft eine höhere Position bei EHL übernehmen zu dürfen. Sie weiß verantwortungsbewusst ihre Freiheiten zu schätzen:

„Ich bin sehr dankbar in diesen außergewöhnlichen Zeiten im Home Office sein zu dürfen, wo man konzentriert an seinen Aufgaben arbeitet und lange Anfahrten gegen fokussiertes Lernen tauschen kann.“


Talentförderung gemeinsam angehen

Wir bei der EHL AG setzen gerne alles daran, motivierte Talente langfristig zu fördern. So gehört Sabrina zu den ersten dualen Azubis im Haus. Wir freuen uns sehr, neue Erfahrungen mit diesem Karriereweg zu machen und verdiente Erfolge gemeinsam zu feiern. Informier auch du dich jetzt über deine Karrieremöglichkeiten bei EHL und bewirb dich noch heute!