Sprung an die Sieg, Eitorf, Bauabschnitt II

Beispielhafte Schaffung von Freiräumen


In der Gemeinde Eitorf an der Sieg bildet seit je her die Bahnlinie eine gewisse Trennlinie zwischen dem Ortskern und dem parallel verlaufenden Fluss. Um diese Zweiteilung zu überwinden, entwickelte man bereits vor Jahren das Konzept "Sprung an die Sieg", worauf man heute zu Recht stolz ist:


Sprung an der Sieg Eitorf
Spielplatz Eitorf Skaterpark Eitorf
Sprung an der Sieg Eitorf Promenade

Mit großzügigen Rasenflächen, neu gepflanztem und vorhandenem Baumbestand, Sitzbänken sowie Möglichkeiten für Sport und Spiel, schuf man Anreiz zum Verweilen. Wege, P+R-Parkplätze, Bahnübergänge und eine Unterführung sorgen für eine ausgesprochen gute Anbindung. Blickfänge sind die imposanten Anlagen für Skater, Fahrradfahrer, Basketballer und Kletter-Begeisterte. Für die großzügigen Wege und Freiflächen wurde eine geschliffene und anschließend edelstahlkugelgestrahlte Pflasterplatte in der Sonderfarbe Typ Eitorf aufgelegt. Von den edlen Steinen in dem warmen Farbton wurden rund 4.000 m² eingebaut.


Eckdaten


EHL Produkte

Concord-Pflasterplatte geschliffen- und edelstahlkugelgestrahlt

60/30/7,7 cm,

40/20/11,7 cm

60/30/11,7 cm

20/20/11,7 cm

in den Steinstärken 7,7 und 11,7 cm

in der Wunschfarbe granit-gelb

Liefermenge: rund 4.000 m²