Carolin / 26.06.2020

Recycling von Beton – so nachhaltig ist die Produktion bei EHL

Recycling von Betonsteinen ist keine neue Idee und wird dank dem großen Potenzial an Einsparungen von CO2-Emissionen und wertvollen Ressourcen immer wichtiger. Für welche Entwicklungen sich EHL einsetzt und warum dieser Fokus auf Nachhaltigkeit so wichtig ist, sprechen wir in diesem Artikel ganz unverblümt an.


Sortieranlage Recycling

Recycling von Beton – so nachhaltig ist die Produktion bei EHL

Wie umweltschonend der Einsatz von Recyclingbeton tatsächlich ist, zeigt eine Berechnung aus Berlin. Am Beispiel des neuen Forschungs- und Laborkomplexes der Humboldt-Universität in Berlin, das mit 5500 m³ recyceltem Beton gebaut wurde, lässt sich folgendes Ergebnis berechnen: eine Energieeinsparung von 66%, was 4,4 Tonnen CO2-Emissionen und einer geschützten Kiesbaufläche von 880 m² entspricht.

Anlieferung Betonsteine Recycling Anlage

Wie setzt EHL Recyclingbeton ein?

Eine nachhaltige Produktion ist von einem sozialen und ökologischen Standpunkt aus so wichtig wie nie zuvor und damit eines der obersten Ziele unseres Mutterkonzerns CRH. So setzt auch EHL vermehrt auf Recyclingbeton. Fortgeschrittene Verfahren und strenge Kontrollen zur Qualitätssicherung sorgen dafür, dass wir an unseren Standorten vermehrt Recyling-Material einsetzen können.

Ein besonders nachhaltiges Beispiel ist die langjährige Zusammenarbeit mit unserem regionalen Partner, der Bierbrauer & Sohn GmbH. Seit mehr als 10 Jahren setzen wir uns gemeinsam für eine ressourcenschonende Produktion in der Betonsteinindustrie ein.

So recyceln wir allein bei der Bierbrauer & Sohn GmbH jährlich mehr als 12.400 Tonnen Betonsteinen, die zu 99% wiederverwertet werden - Tendenz steigend. Und das alles dank besonders kurzen Transportwegen und einer der am modernsten ausgestatteten Recyclinganlagen für Bauschutt in ganz Deutschland.

Wie das Recycling von Betonsteinen abläuft und wie das Ergebnis aussieht, haben wir Ihnen in unserem Bericht über den letzten Besuch bei Bierbrauer & Partner mit vielen anschaulichen Bildern und Kurzanimationen zusammengefasst.

Recyclinghof Anlieferung

Wie setzt sich EHL Für mehr Recyclingbeton in der Zukunft ein?

Wir planen den Einsatz von Recyclingbeton in den nächsten Monaten und Jahren weiter auf alle Standorte in ganz Deutschland auszurollen. Den Herausforderungen jeder einzelnen, ganz individuellen Region stellen wir uns entschlossen. Dabei haben wir ein gemeinsames Ziel: eine Produktion, die Nachhaltigkeit, Qualität und Sicherheit vereint.

Recyclingbeton 11 - 16 mm

Welches Recyclingmaterial setzt EHL ein?

EHL setzt hauptsächlich Splitt als Recyclingmaterial aus Betonsteinen für die Neuproduktion ein. Das besondere an diesem Splitt ist der bereits hohe Zementgehalt, der die Körner umschließt und für die besondere Stabilität sorgt. So werden an einigen Standorten schon heute bei der Produktion bis zu 13% an Rohstoffen eingespart und die lokalen Ressourcen somit geschont.

Aus Qualitätsgründen bezieht EHL nur Recyclingmaterial aus Festbeton, der aus eigener Produktion stammt, zum Beispiel durch die Reinigung der Maschinen. So behalten wir einen besseren Überblick über die Bestandteile des Recyclingmaterials im Zusammenspiel mit unseren erprobten Rezepturen. Da es sich hierbei um sortenreinen Beton handelt, kann er vollständig recycelt werden und sogar in anderen Gebieten zum Einsatz kommen, wie z.B. für Transportbeton.

Betonplatten

Für welche Produkte setzt EHL Recyclingbeton ein?

Das Recyclingmaterial wird bei der Neuproduktion als Ersatz für Basaltsplitt im Kernbeton eingesetzt. Die häufigste Verwendung findet er für Produkte, die in die Erde kommen, wie Pflaster, Platten, Tiefborde oder Bordsteine.

Recyclingbeton 0 - 2 mm

Warum ist der EHL AG Nachhaltigkeit so wichtig?

Als großer Spieler in der Industrie stehen wir immer wieder vor neuen Herausforderungen. So gehören Umweltschutz und ein nachhaltiges Wachstum jederzeit zu den Kernthemen, an denen wir unser Unternehmen ausrichten. Nur ökonomisch und ökologisch weitsichtige Entwicklungen bringen uns langfristig Erfolg für unsere Gesellschaft, unser Unternehmen und die Umwelt.

So forschen wir kontinuierlich an neuen Rezepturen, ob mit alternativen Materialien, neuen Zusammensetzungen oder innovativen Produktionsverfahren. Dabei verfolgen wir stets ein gemeinsames Ziel: noch langlebigere Produkte, die besonders ressourcen- und umweltschonend hergestellt werden.